Zum professionellen Sprechen kam ich übrigens wie "die Jungfrau zum Kinde" über die

Musik.

 

Pat-MC-1.jpg Pat-MC-3.jpg

Diese hat mein Leben schon immer irgendwie "beherrscht" und mir viele bereichernde Erfahrungen und schöne wie berührende Erlebnisse beschert, die ich in meinen Erinnerungen nicht mehr missen möchte. Dazu zählen auch nette Begegnungen mit interessanten Menschen sowie tollen und teils gar hochkarätigen Musikern, die ich dankbar genossen habe.


Nach ehedem mehreren Bandprojekten, der Arbeit mit unterschiedlichsten Musikern in diversen Konstellationen, Rockbands und einer Rock-Show...

...hatte nach längerer Pause irgendwann ein "Back-to-the-roots" auf meiner musikalischen Ebene Einzug gehalten und das 'Solo' den Vorsitz übernommen.

Kurz: me, myself and I ...& guitar

 

Der Stil liegt irgendwo "zwischen und"  Soul, Rock, Pop, Jazz, Blues, Folk, Celtic, Ballads...
...und das auch gern in Kombinationen nebst Stimmvariationen... well, einen teilweisen
"Schalk im Nacken" kann ich dabei schwer verleugnen...

...und das klingt nach: Soul, Rock, Pop, Jazz, Blues, Folk, Celtic, Ballads... und wie Pat Zwinkernd

+++Audio+++

Wayfaring Stranger (version by Pat 'PatMan' Murphy - inspired by Johnny Cash)
Ain't No Sunshine (unconventional version by PatMan) ;-)
Father Pat Blues - in Tom Waits' style (Filmmusik "MOIRAI" - Father Pat And The Brotherhood Of Fate)
Stuck On You (acoustic version by Pat Murphy. Original: Lionel Richie) [rough recording]
Carrickfergus (irish folk song) [rough recording]

+++Video+++

(2018)

Inspiriert von der Version des großen Johnny Cash drängte es mich, diesen Song (Original: Depeche Mode) auch einmal meinerseits zu interpretieren:

"Personal Jesus"

Traditional folk song - originating from Scotland. Ich wurde hier inspiriert von der Version des großartigen irischen Singer-/Songwriters Christy Moore:

"Black Is The Color"

Geschrieben von Arthur Colahan (1884 - 1952) and popularisiert durch Bing Crosby, welcher den Song zwei Mal in Studios aufnahm, nämlich 1947 und 1966. Ich wurde inspiriert von einer Version Johnny Cashs:

"Galway Bay"

Rick Rubin, Johnny Cashs Producer während seiner "American Recordings"-Reihe schlug diesem den folgenden Song (geschrieben von Trent Reznor / 'Nine Inch Nails') eines Tages vor. Johnny Cash lehnte zunächst ab, stimmte jedoch später unter der Prämisse zu, ihn auf seine (eigene) Art zu interpretieren. Dem Ergebnis, Cashs Version, wiederum konnte ich nicht widerstehen...:

"Hurt"

 

tl_files/pat/PatMan-Guitar1.jpg

   

tl_files/pat/PatMan-Guitar4.jpg

   

tl_files/pat/PatMan-Guitar3.jpg

 

Ob sich künftig wieder eine Zusammenarbeit mit anderen Musikern ergeben wird?

tl_files/pat/PatMan-Mic3.jpg


Nun, ich bin für vieles offen. Lust? Ja.

We'll see...

 

 

tl_files/pat/DSC09556-30vH.JPG

 

 

 

 

[just MUSIC - no Techno  *SCNR*]