Schlagwort-Archive: Gedicht

Meer (Erich Fried)

Meer Wenn man ans Meer kommt soll man zu schweigen beginnen bei den letzten Grashalmen soll man den Faden verlieren und den Salzschaum und das scharfe Zischen des Windes einatmen und ausatmen und wieder einatmen Wenn man den Sand sägen … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein, Gedanken/Sinn, Gedichte, Privat | Verschlagwortet mit , , , | Schreib einen Kommentar

11.11. – 11:11

************************** helaaf und allau die zeit des radau geht nun wieder los sie verprassen ihr moos so viele sind dicht und bemerken es nicht sie grölen umher sie prügeln sich schwer sie sind sinnentleert was ist hier verkehrt? ************************** (c) … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein, Privat | Verschlagwortet mit , | Schreib einen Kommentar